Montag, 10. August 2009

Contest Entry für den Once Upon a time Contest...

...von Lilly *klick*

Ich habe mir überlegt, welcher märchenhafter Charakter in mir stecken könnte, und da ich mich nicht auf eine feste Märchenfigur festlegen wollte, habe ich eine Figur aus meiner Fantasie geschminkt. Ich spiele seit einiger Zeit mit dem Gedanken, diese Geschichte aufzuschreiben, aber sie ist noch nicht komplett und ich brauche noch etwas Inspiration.
Im Mittelpunkt steht ein junges Mädchen, das in einem Dorf lebt, das aus zwei verfeindeten Seiten besteht. Da sie genau in der Mitte wohnt, fühlt sie sich nirgends zugehörig und landet daher immer öfter im Wald, wo sie entdeckt, dass sie die Wölfe verstehen kann. Diese erzählen ihr, dass es manchen Menschen, die reinen Herzens sind, vergönnt ist, sich in Wölfe zu verwandeln, wenn sie großes Leid erdulden müssen. In der tierischen Gestalt vergessen sie alles, können aber nach einem Mondzyklus nicht mehr gegen diese Verwandlung entscheiden.
Ein Wolf spricht besonders oft zu ihr, und möchte herausfinden, was ihn so geplagt hat, dass er sich für dieses Leben entschieden hat. Während sie ihm hilft, lernt sie einen jungen Mann kennen, der aus dem anderen Teil des Dorfes stammt, als ihre beste Freundin. Sie verliebt sich, droht aber, ihre Freundin zu verlieren, da diese wie die anderen Dorfbewohner starken Hass gegen die andere Seite des Dorfs verspürt. Wäre das nicht schon genug, wird auch noch ihre Mutter schwer krank, und die Ärzte sind sich einig, dass nur das Blut eines Wolfs gegen diese seltene Krankheit hilft.
Beim nächsten Vollmond spürt sie, dass sie sich verändert, und muss sich nun entscheiden - für oder gegen das Leben als Mensch, für ihre große Liebe oder ihre beste Freundin, für ihre Familie oder das Wolfsrudel, das ihr bereits eine zweite Familie geworden ist...
Und hier die Bilder:
































Verwendet habe ich die 26er Chocolate&Berries Palette, MAC Dangerzone (auf den Lippen), dieverse Kajals und Eyeliner und Mascara.
Um die Zerrissenheit darzustellen, habe ich mein Gesicht geteilt, und dabei eine Halbmondform als Grenze gewählt (ich hoffe, man kann es erkennen^^). Die größere Hälfte zeigt ihr altes Ich, rote Wangen und Lippen als Zeichen ihrer Emotionen, aber auch dunkle Schatten unter den Augen (bzw dem Auge), da sie kaum noch schlafen kann. Die Haare hat sie geflochten und trägt eine Schleife (hatte nur einen Haarreifen, aber ich denke, symbolisch ist das schon in Ordnung^^), denn eigentlich ist sie noch fast ein Kind. Die andere Seite stellt den Wolf dar, in den sie sich verwandeln würde, nicht allzu naturgetreu, aber ich bin ja auch kein Profi ;) Dazu habe ich die Haare relativ "wild" gehalten.

Kommentare:

  1. das gefällt mir sehr gut, ist superkreativ. vor allem das geteilte gesicht ist dir super gelungen. und deine haare *sich selbst luft zufächel* da werde ich echt neidisch, du hast so hübsches goldblondes haar!
    ich wünsche dir viel glück!
    liebe grüße, lilly

    AntwortenLöschen
  2. Oh vielen Dank :) Freut mich sehr, dass es dir gefällt *errötel*

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es auch eine hübsche Idee :-)

    LG Britta

    AntwortenLöschen
  4. Sehr kreativ. :) Wünsch dir ganz viel Glück!

    AntwortenLöschen